7 Charakteristika der Crystal-Clear-Methodologie

Angesichts der heutigen Schnelllebigkeit und Dynamik in der Projektarbeit ist es nicht ungewöhnlich, wenn mehrere Projekte gleichzeitig laufen. Dies führt dazu, dass jedem Projekt ein kleines Team zugewiesen wird. Durch die Projektbearbeitung unterschiedlicher Teams haben sich die unterschiedlichsten Projektmanagementmethoden entwickelt und eine dieser Methoden ist die Crystal-Clear-Methode. In diesem Artikel erfahren Sie alles über die wichtigsten Charakteristika dieser Methodik.
Ein quaderförmiger Kristall.

Was ist die Crystal-Clear-Methodologie?

Crystal Clear gehört zur Familie der Crystal-Methodologienfamilie. Es vereinigt agiles Projektmanagement mit anderen schlanken Projektmanagementansätzen, wie Lean und Extreme Programming. Bei diesem Ansatz wird der Fokus auf die Menschen innerhalb des Projektes gesetzt – Prozesse nehmen einen weniger wichtigen Stellenwert ein. Vor allem kleine und dezentralorganisierte Teams, welche idealerweise aus zwei bis maximal acht Leuten bestehen, können vom Crystal-Clear-Ansatz profitieren.
Die Crystal-Clear-Methode, sowie die gesamte Crystal-Familie konzentriert sich auf Effizienz und gewährleistet Projektsicherheit, indem eine Reihe von Schlüsselprinzipien befolgt wird.
Lassen Sie uns sieben Eigenschaften der Crystal Clear-Methode im Detail betrachten, damit Sie sich ein besseres Bild davon machen können.

1. Regelmäßige Auslieferungen

Ob es sich um ein kleines oder ein umfangreiches Projekt handelt, bei der Crystal-Clear-Methode wird sichergestellt, dass es regelmäßig alle paar Monate zu Auslieferungen kommt. Dadurch bekommt das Team die Möglichkeit direktes Feedback von den Endnutzern zu bekommen und nötige Anpassungen durchzuführen. Außerdem hat der Kunde dir Option einen Prototypen zu testen und zu überprüfen, ob dieser mit den Anforderungen übereinstimmt. Darüber hinaus können sich die Entwickler besser konzentrieren, Schwachstellen in den Entwicklungsprozessen aufdecken und diese schnell beheben, um ein optimiertes Endprodukt zu liefern.

2. Reflektierende Verbesserung

Wenn Ihr Projekt seine Ziele verfehlt und auf ein Scheitern zusteuert, kann die Crystal-Clear-Methode die Rettung sein. Sie können Ihr Projekt ganz einfach wieder zum Leben erwecken, indem Sie zum Ausgangspunkt zurückkehren und herausfinden, was falsch gelaufen ist. Vereinbaren Sie ein Treffen mit den Stakeholdern und besprechen Sie, welche Änderungen und Verbesserungen Sie in der nächsten Iteration vornehmen können, um zu verhindern, dass Ihr Projekt den Bach runtergeht.
Eine kurze Teambesprechung pro Woche reicht aus, um Ihr Projekt zu erhalten. Indem Sie kontinuierlich darüber nachdenken, was schief gelaufen ist, und entsprechende Verbesserungen vornehmen, können Sie leicht Erfolge erzielen, selbst wenn Sie keinen glänzenden Start hingelegt haben.

3. Osmotische Kommunikation

Der Begriff "osmotische Kommunikation" mag für viele ein wenig verwirrend sein, aber lassen Sie ihn mich erklären. Osmotische Kommunikation bedeutet, dass unnötige Informationen herausgefiltert werden, so dass sich die Teammitglieder nur auf die relevanten Informationen konzentrieren und nicht ständig in einer Flut von Informationen schwimmen müssen. Die beste Möglichkeit, osmotische Kommunikation zu praktizieren, besteht darin, dass sich Ihr Projektteam an einem Ort trifft und von Angesicht zu Angesicht zusammenarbeitet. So können sie wichtige Fragen im Team beantworten und fruchtbare Diskussionen über das Projekt führen. Sie können auch ein Aufgabenmanagementtool verwenden, um alle Teammitglieder auf dem gleichen Stand zu halten.
Osmotische Kommunikation reduziert den Kommunikationsaufwand und hilft Ihnen, schnelles und effektives Feedback zu erhalten. Darüber hinaus weiß jedes Teammitglied genau, welche Prioritäten das Projekt hat und wer über welche wichtigen Informationen verfügt. Kleinere Fehler und Probleme werden behoben, bevor sie sich zu größeren, schwerwiegenderen Problemen auswachsen können. Obwohl die osmotische Kommunikation für große Projekte von entscheidender Bedeutung ist, stellt sie eine große Herausforderung dar, wenn Ihr Team wächst.

4. Persönliche Sicherheit

Wenn Sie an einem Projekt arbeiten, können Sie auf Dinge stoßen, die Ihre Produktivität beeinträchtigen. Das kann alles sein, von unrealistischen Zeitplänen über eine erdrückende Arbeitsbelastung bis hin zu einem lästigen Kollegen. Die Teammitglieder sollten ihre Bedenken gegenüber ihren Projektleitern klar zum Ausdruck bringen. Dies trägt zum Aufbau von Vertrauen in der Projekthierarchie bei. Gleichzeitig ist es wichtig, dass die Projektleiter für die Sicherheit der Teammitglieder sorgen und ihnen ein harmonisches Arbeitsumfeld bieten, das sich positiv auf ihre Kreativität auswirkt. Projektleiter sollten ihre Teams dazu befähigen
 
  1. die Unwissenheit eines bestimmten Teammitglieds anzuerkennen,
  2. einen Fehler eines Teammitglieds anzusprechen und
  3. sich einzugestehen, dass man eine Aufgabe nicht bewältigen kann.

5. Konzentration

“The key to success is to focus our conscious mind on things we desire, not things we fear” - Brian Tracy
 
Konzentration ist ein entscheidender Erfolgsfaktor bei Projekten. Wenn sich Ihr Team besser konzentrieren kann, steigt die Produktivität, und das Team kann in kürzerer Zeit mehr erreichen. Projektmanager sollten sicherstellen, dass sich alle Teammitglieder ihrer Rollen und Verantwortlichkeiten voll bewusst sind. Wenn sich Ihr Team nur auf einzelne Bereiche konzentriert, ist das nicht ausreichend, um den Erfolg des Projekts zu gewährleisten. Es ist wichtig, während des gesamten Projekts fokussiert zu bleiben, was jedoch schwierig ist, wenn das Team durch Ablenkungen ausgebremst wird. Unterbrechungen sollten vermieden werden, damit Ihr Projektteam optimale Ergebnisse erzielen kann.

6. Erfahrene Nutzer einfach kontaktieren

Es ist wichtig, den einfachen Zugang zu sachkundigen Nutzern zu gewährleisten, denn:
 
  1. Ihr Team hat dadurch die Möglichkeit, die Ergebnisse zu testen und einzusetzen.
  2. Ihr Team erhält schnelles Feedback.
  3. Es wird sichergestellt, dass die Bedürfnisse der Benutzer aktualisiert werden.
 
Zahlreiche Studien legen nahe, dass eine direkte Verbindung zu erfahrenen Nutzern für den Projekterfolg entscheidend ist. Es wird auch betont, dass Sie sich weniger auf indirekte Verbindungen zu Nutzern verlassen und stattdessen auf den Aufbau direkter Verbindungen zu Experten konzentrieren sollten.
Ein paar Stunden pro Woche mit erfahrenen Usern können für Ihr Projekt sehr wertvoll sein. Dies wird Ihnen helfen, die verschiedenen Benutzerrollen zu identifizieren und Fragen zu beantworten, z. B. wie die einzelnen Benutzertypen mit Ihrem System interagieren werden. Wenn Ihr Projektteam ein klares Bild vor Augen hat, wird die Entwicklung eines kundenorientierten Endprojekts ein Kinderspiel sein.

7. Technisches Umfeld mit automatisierten Tests, Konfigurationsmanagement und regelmäßiger Integration

Dazu gehören der Einsatz automatisierter Testmethoden, Konfigurationsmanagement und häufige Integration. Obwohl die meisten Teams den Code manuell testen, wird zunehmend auf automatisierte Testmethoden zurückgegriffen. Sie ersparen Ihren Teammitgliedern das manuelle Testen von Code und geben ihnen die dringend benötigte Sicherheit.
Konfigurationsmanagementsysteme geben Projektteams die Freiheit, eine bestimmte Konfiguration für die Freigabe zu wählen und bieten eine Rollback-Funktion für den Fall eines Systemausfalls. Es gibt den Entwicklern auch die Freiheit, Code entweder separat oder in kombinierter Form zu entwickeln.
Die Häufigkeit der Integration hängt von der jeweiligen Situation ab. Im Idealfall sollte Ihr Team das System zweimal am Tag integrieren. Im schlimmsten Fall wird die Systemintegration jeden zweiten Tag durchgeführt. Eine häufige Systemintegration kann den Projektteams helfen, Fehler frühzeitig zu erkennen. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, ist es für Projektteams wichtig, eine kontinuierliche Integration mit Tests durchzuführen.
Autor: Irfan Ak ist ein technisch versierter und erfahrener Stratege für digitale Inhalte bei Branex, einer Webdesign-Agentur. Er arbeitet mit SaaS- und anderen Marken an deren Content-Marketing-Strategie. Er schreibt auch regelmäßig Beiträge für verschiedene renommierte Websites und schafft einen Mehrwert für sie. Vernetzen Sie sich mit ihm auf LinkedIn.
 

Schlagworte: Projektmanagement, Agiles Projektmanagement, Tipps, Crystal Clear

Die IAPM-Zertifizierung

Die Zertifizierung kann über ein reputiertes Onlineprüfverfahren abgelegt werden. Die Kosten richten sich nach dem Bruttoinlandsprodukt Ihres Herkunftslandes.


Welche Zertifizierung passt für Sie am besten?

Aufgrund besserer Lesbarkeit nennen wir in unseren Texten meist nur die generische männliche Form. Nichtsdestotrotz beziehen sich die Ausdrucksformen auf Angehörige aller Geschlechter.

Aus dem IAPM Blog

Network Official werden

Wollen Sie sich in Ihrem Umfeld für Projektmanagement engagieren und dazu beitragen, Projektmanagement weiterzuentwicklen? Dann werden Sie aktiv als IAPM Network Official oder als Network Official der IAPM Network University.