IAPM International Association of Project Managers

ende
Sie sind hier:  News & Events » IAPM Blog

Projektmanager-Netzwerktreffen am 18. September 2014 in Härkingen

Projektmanager-Netzwerktreffen am 18. September 2014 in Härkingen 30.06.2014 - Ralph Wehrli, Senior Official der Metropolregion Bern (Schweiz), lädt alle IAPM- und PM-Interessierten herzlich zum Berner Projektmanager-Netzwerktreffen am 18. September 2014 im Briefzentrum der Schweizerischen Post in Härkingen ein.

Die Briefverarbeitung der Schweizerischen Post gehört zu den modernsten der Welt. Die dafür erforderlichen Logistik-Drehscheiben bilden die Briefzentren in Härkingen, Eclépens und Zürich-Mülligen. Sie erleben bei der Besichtigung modernste Briefverarbeitung hautnah. Im anschließenden Vortrag wird Ihnen Jürg Schmutz, Senior Project Manager bei der Schweizerischen Post, spannende Informationen zum Projekt vermitteln, über Herausforderungen und Erkenntnisse berichten und Einblick in die „Lessons Learned“ geben. Beim gemeinsamen Apéro haben Sie Gelegenheit Themen zu vertiefen, und im Gespräch mit anderen Teilnehmern Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Mit der Einweihung des Briefzentrums Härkingen (SO) setzte die Schweizerische Post 2009 den offiziellen Schlusspunkt unter das 2002 lancierte Projekt REMA (Reengineering Mailprocessing). Die Post hat während sieben Jahren insgesamt über eine Milliarde Franken investiert, um ihre Briefverarbeitung zu modernisieren. Kern des Projektes waren Bau und Inbetriebnahme der drei hochautomatisierten Briefzentren Eclépens (VD), Härkingen (SO) und Zürich-Mülligen (ZH).

Das Briefpostzentrum Härkingen belegt eine Fläche von mehr als 13 Fußballfeldern. Die Bauarbeiten starteten 2006 und endeten im November 2008 mit Abschluss der Inbetriebnahme. Heute werden täglich mehr als 5 Mio. Sendungen sortiert und täglich sind 100.000 Behälter im Umlauf. Das Hochregallager bietet Platz für 82.000 Behälter. Für LKWs stehen 41 und für Lieferwagen 20 Andockrampen (Wareneingang und Warenausgang) zur Verfügung. Die Fördertechnik hat eine Streckenlänge von 12 km. 13 Sortieranlagen sorgen für das korrekte Verteilen und Zusammenführen der Sendungen. 250 km Kabel dienen der Daten- und Energieübertragung. Knapp 800 Mitarbeiter sorgen in drei Schichten für einen reibungslosen Betrieb und hohe Qualität bei der Briefverarbeitung.

Das Projekt REMA war für die Schweizerische Post von entscheidender Bedeutung. Die Post ist heute wie damals mit erheblichen Herausforderungen konfrontiert. Die Postmärkte öffnen sich europaweit, Kundenbedürfnisse verändern sich, modernste Technologien erlauben höhere Produktivität und innovative Angebote. Elektronische Kanäle führen zu einer Verlagerung weg vom geschriebenen Brief, hin zur digitalen Kommunikation und zum digitalen Versand von Dokumenten.

Der Referent Jürg Schmutz war beim Projekt REMA von 2004 bis 2010 verantwortlich für 22 Teilprojekte im Bereich IT-Infrastruktur, insbesondere Telekommunikation (WAN, LAN, Telefonie), Zutrittskontrollsysteme, Printing und Scanning. Er kennt das Projekt REMA in allen Projektphasen und wird Ihnen aus der Sicht des Projektmanagers Informationen zum größten Logistikprojekt der Schweizerischen Post vermitteln, über seine Erfahrungen berichten und seinen Vortrag mit Erlebnissen und Anekdoten abrunden.

Sie wollten schon immer wissen, wie es möglich ist, mehrere Millionen Briefe täglich pünktlich an die richtige Adresse zu liefern? Wie es möglich ist, Projekte in dieser Größenordnung erfolgreich zu realisieren? Welche Anforderungen an einen Projektmanager bei einem solchen Projekt gestellt werden?


Unser IAPM-Netzwerktreffen gibt Ihnen Einblicke in modernste Briefverarbeitung, in die Führung komplexer Großprojekte und gibt Ihnen die Gelegenheit das persönliche Netzwerk zu erweitern.

Reservieren Sie diesen Termin in Ihrem Kalender und melden Sie sich über den XING-Ticketservice an:
www.xing.com/events/18-sept-2014-projektmanager-netzwerktreffen-iapm-briefpostzentrum-harkingen-1421494

Bitte beachten Sie, dass Sie bei Xing eingeloggt sein müssen, um sich für die Veranstaltung anmelden zu können.


Achtung: Anmeldeschluss ist Freitag, der 15. August 2014.

Wir freuen uns, Sie an diesem Abend begrüßen zu dürfen.

Freundliche Grüße,

Ralph Wehrli
IAPM Senior Official / EU Metropolitan Area of Bern

Veranstaltungsdetails:

Wann:
Donnerstag, 18.09.2014, 17:45 Uhr - ca. 22:00 Uhr

Wo:
Post CH AG, PostMail
Briefzentrum Härkingen
Lischmatt 40
CH-4621 Härkingen

Navigationssystem:
4624 Härkingen
Lischmatt 40

Anreise:

Mit dem Auto:

1. Autobahnausfahrt Egerkingen (A2)
2. Links Richtung Härkingen abbiegen
3. Beim Kreisverkehr in zweite Ausfahrt Richtung Härkingen abbiegen
4. Eisenbahnbrücke überqueren
5. Nach der Eisenbahnbrücke im Kreisverkehr in die dritte Ausfahrt abbiegen

Bitte benutzen Sie die Besucherparkplätze auf der rechten Seite nach der Bushaltestelle.


Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

1. Bahnhof Olten
2. Regionalzug nach Hägendorf (Richtung Solothurn)
3. Ab Bahnhof Hägendorf Bus 513 bis zur Haltestelle „Briefzentrum Härkingen“ (Richtung Oberbuchsiten)

Achtung: Zwischen 18.00 und 22.00 Uhr stark eingeschränkte Busverbindungen


Anmerkungen

Führung durch das Briefzentrum:
Der Rundgang dauert ca. 1 Stunde - wir empfehlen bequeme Schuhe

Kosten:
Besichtigung, Vortrag, Apéro mit Häppchen und Organisationsbeitrag CHF 39.-- pro Person



« Zurück
IAPM Partners