IAPM International Association of Project Managers

ende

Roland Ottmann: Der nackte Projektmanager

Book of the Year der IAPM

Allgemeines über das Buch

Roland Ottmann hat sich in der Projektmanagementszene als Autor und Trainer längst einen Namen gemacht. Mit "Der nackte Projektmanager" hat er kein herkömmliches Lehrbuch geschrieben – auch wenn dies im Untertitel behauptet wird. Obwohl sich das Buch so flüssig wie ein Roman liest, werden im Kontext einer durchgängigen Geschichte die wichtigsten Lehrinhalte praxisnah und anregend vermittelt. Hierbei bedient sich der Autor einer ganzen Palette an didaktischen Möglichkeiten.
 
Der Autor bringt 25 Jahre praktische Erfahrung als Projektleiter in sein Buch ein. Der Leser merkt, dass Ottmann genau weiß, über was er schreibt. Es gelingt ihm alle wesentlichen Bestandteile und Facetten des Projektmanagements in eine durchgängige Geschichte einzubringen und mit amüsanten und lehrreichen Nebenhandlungen anzureichern. Dass er dies auch noch unterhaltsam an den Leser vermitteln kann, macht die Stärke dieses Buches aus. Aufgrund der jederzeit spürbaren Begeisterung für seinen Traumberuf hat er ein informatives und unterhaltsames Werk vorgelegt, das sich sowohl für Einsteiger in das Thema Projektmanagement als auch für Fortgeschrittene, die ihr Wissen vertiefen möchten, eignet. Weiterhin ist es die ideale Vorbereitungslektüre auf Zertifizierungen wie z.B. zum Certified Project Manager der IAPM oder IPMA.
 
Lehrreich, spannend und kurzweilig - Leichter kann Wissen im Projektmanagement nicht erworben werden.

Zusammenfassung des Inhalts

Ein Roman? Ein Comic? Ein Sachbuch? Ein Ratgeber? Das alles und noch viel mehr ist "Der nackte ProjektManager".
 
Im Vorwort verspricht Ottmann, die Werkzeuge des Projektmanagers so anschaulich wie möglich darzustellen, indem er Geschichten aus dem Leben erzählt, die sich auch wirklich so zugetragen haben. Ihm geht es darum Projektmanagern „die Angst vor dem schönsten Beruf der Welt zu nehmen“. Dass er über seinen Traumberuf schreibt, spürt der Leser in jeder Zeile. Ottmann hält sein Versprechen.
 
Was haben Herdplatten und Eisflächen, Moses Schwiegervater und Sokrates sowie das Orakel von Delphi mit Projektmanagement zu tun? Sie werden überrascht sein, dass die aufgezählten Dinge und Personen in einer Geschichte über das Projekt „Entwicklung eines Heuschnupfenmittels“ miteinander verbunden sind.
 
Das Buch ist in vier Teile gegliedert: Der erste Teil, „Ein Leben für das Projekt“, ist der grundsätzlichen Frage gewidmet, wie groß der persönliche Einsatz für ein Projekt sein darf, ab wann sich der Manager selbst schadet und wie er sich vor Frust und Enttäuschung schützen kann.
 
Mit dem zweiten Teil – „Das Projekt“ – wendet sich das Buch dem Projekt selbst zu. Der Leser begleitet den aufstrebenden Projektmanager Jörg Straßer durch die Höhen und Tiefen seiner Karriere und lernt dabei spielerisch die Methoden und Werkzeuge für erfolgreiches Projektmanagement kennen. Das Projektpersonal besteht aus einem Interimsentwicklungsleiter, dem Projektmanager und einer ganzen Reihe von Teilprojektleitern und Projektmitarbeitern. Behandelt wird in einer flüssig geschriebenen, aber niemals ins Seichte oder Belanglose abtriftenden Projektgeschichte eine Vielzahl an relevanten Themen, die völlig ungezwungen und nie krampfhaft mit dem Geschehen im Heuschnupfenprojekt verknüpft sind.
 
Die Handlung wird an diversen Stellen durch die Darstellung von wertvollen Checklisten und anderen Hilfsmitteln wie beispielsweise Vorgaben für das Anlegen einer Projektakte oder eines Projektauftrags unterbrochen. Zusätzlich werden an geeigneten Stellen die Erkenntnisse aus seiner langjähriger Praxiserfahrung in Kurzform dargestellt. Auch wertvolle Hinweise, was man im Projekt besser unterlassen sollte, werden dem Leser gegeben.  Hochwertige Comics, die durchaus ernst zu nehmende Inhalte haben, lockern die Gestaltung zusätzlich auf.
 
Mit „Der Mensch im Projekt“ ist der dritte Teil überschrieben. Hier geht Ottmann auf die „weichen“ Themen im Projektmanagement ein und zeigt, wie der Projektmanager sein Team führen und motivieren kann, wie Stress bewältigt und wie Konflikte gelöst werden können.
 
Im vierten Teil, „Der zertifizierte Projektmanager“, werden die Zertifizierungen der IAPM International Association of Project Managers und der IPMA International Project Management Association erläutert und gegenübergestellt.
 
Neben der Leichtigkeit der Wissensvermittlung bietet das sauber strukturierte Buch auch ein ausführliches Glossar, die bereits erwähnten Checklisten und pointierte Zusammenfassungen.

Beschreibung des Stils

Der Leser wird transparent und systematisch unterstützt durch Grafiken auf den Pfad, der zur Erkenntnis führen soll, geleitet. Durch die große Praxisnähe leistet das Buch gute Dienste als Arbeitsmaterial für eigenes Lernen und als Nachschlagewerk für die Arbeit im Projekt.
 
Die für ein Sachbuch ungewöhnlich lockere Aufmachung gepaart mit Comics und ironisierenden Elementen als Zusammenfassung der einzelnen Kapitel sorgt dafür, dass der Leser von jeder Seite aufs Neue überrascht wird und die Instrumente des Projektmanagements leicht behalten werden können. Schritt für Schritt wird der Leser vom Projektcheck über die Nachbereitung eines Projekts, die Bildung des Projektteams bis hin zum Selbstmanagement durch das komplexe Thema Projektmanagement geführt. Dabei dient das Buch nicht nur der Informationsvermittlung sondern transportiert die Thematik auch emotional höchst ansprechend.
 
Die Themen sind so bildhaft und eingängig aufbereitet, dass die Instrumente des Projektmanagements leicht in Erinnerung bleiben und zudem jeder Lerntyp angesprochen wird. Das Buch ist damit für Berufseinsteiger sowie erfahrene Projektmanager genauso geeignet wie für Studenten und bereits zertifizierte Projektmanager.
 
 
Alles in allem ist "Der nackte ProjektManager" ein höchst originelles Buch, das didaktisch geschickt aufgebaut ist und eine Leichtigkeit hat, die man bei gängigen 1000-seitigen Nachschlagewerken zu diesem Themenkomplex vergeblich sucht.  Gerade deshalb wird man es immer wieder gerne zur Hand nehmen.

Bezug zum Projektmanagement

Das Buch ist ein umfassendes Werk über alle Disziplinen des Projektmanagement mit vielen Beispielen aus der Praxis und einem gekonnten Mix aus theoretischem Wissen und praktischem Erfahrungsschatz. Ottmann vergisst nie, dass an einem Projekt Menschen beteiligt sind, die ihre Ängste, Fehler und Schwächen haben. So bietet er beispielsweise zum Thema Stressmanagement, Führungsqualitäten oder Teamarbeit tiefe Einblicke in seine jahrzehntelange Projektarbeit.
 
Gleichzeitig verfolgt der Autor aber das Ziel, die Projektarbeit zu verbessern, damit Projekte insgesamt erfolgreicher werden, um somit wiederum die Arbeit für Projektmanager oder die Vorbereitung auf eine Zertifizierung als Projektmanager entspannter zu gestalten. „Der nackte Projektmanager“ zeigt Projektmanagern die Mittel auf, wie Projekte erfolgreich zum Ziel geführt werden und verhindert werden kann, dass der Projektmanager am Ende 'nackt' da steht. Es ist ein grandioses Werk über das Projektmanagement mit starkem Praxisbezug.

Tipp

„Der nackte Projektmanager“ dient u.a. als Hilfestellung für alle Projektmanager, die sich auf eine Zertifizierung vorbereiten. Das Buch stellt aber auch für Menschen außerhalb des Projektmanagements eine Bereicherung auf vielerlei beruflichen und privaten Ebenen dar. Um es auf den Punkt zu bringen:
 
„Der nackte Projektmanager“ ist eine Hilfestellung für jedermann.
 
Denn wie Ottmann selbst sagt: „Projektmanagement trifft uns in allen Lebenslagen und jeden Tag, wir sind uns dessen nur nicht immer bewusst.“

Biografie des Verfassers

Roland Ottmann, deutscher Trainer, Coach und Sachbuchautor, ist Gründer der Ottmann & Partner GmbH Management Consulting und gilt als ausgewiesener Experte im Projektmanagement. Er initiierte den Deutschen Projektmanagement Award, den International Project Management Award und gehörte mehr als zehn Jahre der jeweiligen Jury an.
 
Ottmann studierte in Deutschland Maschinenbau, im Vereinigten Königreich Betriebswirtschaftslehre (MBA) und promovierte in Frankreich zum Doktor der Philosophie. Seit 1985 hat er praktische Erfahrung im Projektmanagement als Projekt- und Programmleiter von Entwicklungs-, Investitions- und Organisationsprojekten, als Berater, Trainer (u.a. für Qualifizierungskonzepte der IPMA International Project Management Association und der IAPM International Association of Project Managers) und als Coach für Projekt- und Programmmanager.

IAPM Partners