8 Wege, um als Frau in der IT-Branche erfolgreich zu sein

Die IT-Branche ist ein hart umkämpfter Bereich, der aber auch viele Möglichkeiten bietet. Die Tech-Branche gilt als männerdominiert, aber das bedeutet nicht, dass Frauen nicht konkurrieren und erfolgreich sein können. Sich auf seine Stärken zu besinnen, sich auf Vorurteile vorzubereiten und sich eine Mentorin zu suchen, sind nur einige Beispiele für Maßnahmen, mit denen Sie Ihre Karriere im IT-Bereich vorantreiben können. Hier sind acht Tipps, wie Sie als Frau in der IT-Branche garantiert erfolgreich sein können.
Eine Frau sitzt vor mehreren Computerbildschirmen.
Definieren Sie, was Erfolg für Sie bedeutet

Überlegen Sie sich, wie eine erfolgreiche Karriere für Sie aussieht. Definieren Sie Erfolg über Ihr Gehalt, Ihre Position oder über etwas weniger Greifbares, wie z. B. dass Sie Ihre Kollegen mögen oder flexible Arbeitszeiten haben? Die Dinge entwickeln sich in der Welt der Technik sehr schnell, daher ist es wichtig, dass Sie zu Beginn eine solide Vorstellung davon haben, was Sie sich von einer Karriere versprechen.
 
Fokussieren Sie sich auf Ihre Stärken

Viele Leute werden Ihnen sagen, Sie sollen tun, was Sie lieben, Ihrer Leidenschaft folgen und so weiter. Aber in Wirklichkeit sollten Sie Ihren Stärken folgen. Bauen Sie Ihre Karriereentscheidungen auf den Fähigkeiten auf, die Sie bereits haben, und erzielen Sie Erfolg, indem Sie diese Fähigkeiten weiterentwickeln. Es ist nichts falsch daran, an Bereichen zu arbeiten, in denen Sie Schwierigkeiten haben. Aber wenn es darum geht, Ihre Karriere im technischen Bereich voranzutreiben, sollten Sie besser eine Beförderung anstreben oder sich in einem Bereich weiterbilden, für den Sie ein echtes Händchen haben.
 
Stellen Sie Nachforschungen an

Wissen ist Macht, vor allem, wenn Sie eine Karriere im technischen Bereich anstreben. Sie können sich bei einem Vorstellungsgespräch einen großen Vorteil verschaffen, wenn Sie mit Wissen über das Unternehmen und seine Produkte aufwarten. Die Tech-Welt ist voll von Start-ups, und Start-ups brauchen Leute, die sich für sie interessieren und engagieren, um zu überleben und zu wachsen. Halten Sie sich auf dem Laufenden, was in Ihrer Branche passiert. Informieren Sie sich über Unternehmen in Ihrem Fachgebiet und erstellen Sie eine Traumliste der besten Unternehmen, für die Sie gerne arbeiten würden.
 
Haben Sie keine Angst zu Scheitern 

In der IT geht es darum, neue Wege zu gehen, und das bringt das ständige Risiko des Scheiterns mit sich. Um als Frau in der IT erfolgreich zu sein, müssen Sie Ihre Angst vor dem Scheitern überwinden. Sie werden viel lernen, wenn Sie auf Ihrem Weg zum Erfolg scheitern, das ist einfach Teil des Jobs. Ohne Scheitern können Sie nicht die Art von Innovation und persönlichem Wachstum erleben, die für den Erfolg in der IT-Branche notwendig ist. Lernen Sie, Misserfolge nicht nur zu akzeptieren, sondern sie als Sprungbrett auf dem Weg zur Veränderung zu betrachten.
 
Erkennen Sie, dass Soft Skills wichtig sind

Machen Sie das Beste aus Ihren Sozialkompetenzen, z. B. Zuhören und Zusammenarbeiten. Diese Fähigkeiten können manchmal hinter den Hard Skills verschwinden, aber sie sind entscheidend für einen dynamischen und effektiven Arbeitsalltag im IT-Bereich. Die Fähigkeit, ein soziales Netzwerk aufzubauen und gute Beziehungen zu pflegen, ist entscheidend für Ihren Erfolg in der IT-Branche. In Vorstellungsgesprächen sollten Sie versuchen, Ihre Kommunikations- und Teambildungsfähigkeiten hervorzuheben; diese kommen bei Personalern immer gut an.
 
Seien Sie auf Vorurteile vorbereitet

Als Frau in der Tech-Branche sollten Sie sich darauf einstellen, dass Sie mit Vorurteilen konfrontiert werden; stellen Sie sich darauf ein und wirken Sie ihnen entgegen. In einem Vorstellungsgespräch sprechen Sie am besten direkt über die Stelle und Ihre Qualifikation für diese Position. Beschreiben Sie, was Sie in das Unternehmen einbringen können und welche Kenntnisse Sie haben, und nicht, was Sie noch verbessern wollen. Leider werden Sie mit Vorurteilen konfrontiert werden, die sich auf Ihre Chancen auf einen Job, eine Beförderung und die Auswahl für Projekte auswirken. Das heißt aber nicht, dass Sie nicht bekommen, was Sie verdienen, sondern nur, dass Sie härter arbeiten müssen, um diese Hindernisse zu überwinden.
 
Schaffen Sie Ihre eigenen Möglichkeiten 

Wenn man in einem von Männern dominierten Bereich wie der IT-Branche arbeitet, kann es sich riskant anfühlen, seine Meinung zu äußern und neue Ideen einzubringen. Aber es ist wichtig, diese Risiken einzugehen und sich selbst Chancen zu eröffnen. Überwinden Sie Ihre Zweifel, denn Ihre Idee könnte Ihrem Unternehmen zugute kommen und Ihre Karriere voranbringen. Zeigen Sie Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten und etablieren Sie sich als jemand, der keine Angst hat, Verantwortung zu übernehmen. 
 
Finden Sie eine Mentorin

Suchen Sie sich eine Mentorin, die Sie um Rat fragen können, oder suchen Sie sich einen Karrierecoach, wenn das nicht in Frage kommt. Lernen Sie Ihre Mentorin kennen und bauen Sie eine professionelle Beziehung auf. Sie kann von unschätzbarem Wert sein, nicht nur als Ratgeberin, sondern auch, weil sie Sie bei künftigen Karrieremöglichkeiten im Auge behält. Mentorinnen sind besonders wichtig für Frauen in der Technologiebranche und können hilfreich sein, um sich in einem von Männern dominierten Arbeitsumfeld zurechtzufinden.

Fazit

Die Tech-Branche ist eine der wettbewerbsintensivsten Branchen überhaupt, aber sie bietet auch viele Chancen für Frauen. Die IT ist ein spannendes und dynamisches Arbeitsfeld, das viele Möglichkeiten für Menschen bietet, die bereit sind, mit einer guten Idee hervorzutreten. Lassen Sie sich nicht von Vorurteilen und Negativität von einer Karriere in der IT entmutigen.
Autorin: Madeline Miller ist E-Mail-Vermarkterin und Autorin bei Assignment Services und Essay Help Services. Sie entwickelt Marketingstrategien, bearbeitet und korrigiert E-Mails von Unternehmen. In ihrer Freizeit bloggt Madeline gerne bei Top Essay Writing Services, um Unternehmern zu helfen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Schlagworte: Projektmanagement, Agiles Projektmanagement, Tipps

Die IAPM-Zertifizierung

Die Zertifizierung kann über ein reputiertes Onlineprüfverfahren abgelegt werden. Die Kosten richten sich nach dem Bruttoinlandsprodukt Ihres Herkunftslandes.


Welche Zertifizierung passt für Sie am besten?

Aufgrund besserer Lesbarkeit nennen wir in unseren Texten meist nur die generische männliche Form. Nichtsdestotrotz beziehen sich die Ausdrucksformen auf Angehörige aller Geschlechter.

Aus dem IAPM Blog

Network Official werden

Wollen Sie sich in Ihrem Umfeld für Projektmanagement engagieren und dazu beitragen, Projektmanagement weiterzuentwicklen? Dann werden Sie aktiv als IAPM Network Official oder als Network Official der IAPM Network University.