IAPM International Association of Project Managers

ende
Sie sind hier:  News & Events » IAPM Blog

Cert. International Project Manager nun auch für Zertifikatsinhaber anderer Verbände

Cert. International Project Manager nun auch für Zertifikatsinhaber anderer Verbände 18.03.2014 - Im Januar 2014 hat die IAPM ihr Portfolio um einen neuen Zertifizierungsgrad erweitert und damit eine Lücke im Kompetenznachweis für erfolgreiches Projektmanagement geschlossen. Der neue Titel „Certified International Project Manager (IAPM)“ bietet erstmals die Möglichkeit, Arbeitgebern und Projektpartnern einen Beleg für Erstklassigkeit im internationalen und interkulturellen Projektgeschäft vorzulegen. „Es ist ein längst überfälliges Zertifikat“, so Dr. Roland Ottmann, Vorsitzender des Fachbeirats der IAPM, „denn Projekte, bei denen Menschen und Unternehmen aus mehreren Ländern und Kontinenten eng zusammenarbeiten, sind heute die Normalität. Entsprechend groß ist der Bedarf, sich als Projektmanager speziell für diese zum Alltag gewordene Herausforderung zu schulen sowie sich sein Können mit einem Nachweis in Form eines Zertifikates bestätigen zu lassen. Dennoch sind wir der erste Verband, der sich den Aufwand gemacht hat, ein entsprechendes Qualifizierungsprogramm mit Zertifikat zu entwickeln.“

Weltweite Anerkennung dank hohem Wissensstandard

Um den Titel „Certified International Project Manager (IAPM)“ erwerben zu können, setzt die IAPM voraus, dass die „Basics“ des klassischen oder agilen Projektmanagements bereits perfekt beherrscht werden. Das neue Zertifikat ist als Expert-Qualifizierung konzipiert. Es konzentriert sich ausschließlich auf die internationalen bzw. interkulturellen Aspekte der Projektplanung und -abwicklung. „Um den neuen Titel der IAPM erwerben zu können, müssen wir deshalb voraussetzen, dass bereits eine Zertifizierung als Project Manager oder als Senior Project Manager der IAPM nachgewiesen erworben wurde. Diese Regelung, die ein hohes Kompetenzniveau sicherstellt, war unter anderem für die weltweite Anerkennung des „Cert. International Project Manager (IAPM)“ erforderlich. Unternehmen prüfen mittlerweile genau – und das meiner Meinung nach auch zurecht – welche Inhalte und welches Level hinter einem ihnen vorgelegten Zertifikat stecken“, so Dr. Roland Ottmann.

Zugangsmöglichkeit für alle Zertifikatinhaber geschaffen

Damit Kollegen, die ihre Zertifikat als Project Manager oder als Senior Project Manager (klassisch/agil) bei einem anderen Verband erworben haben, beruflich nicht ins Hintertreffen geraten, können sie sich ihren bestehenden Titel bei der IAPM anerkennen lassen. Auf diesem Weg ist es auch ihnen möglich, das im Zeitalter der real existierenden Globalisierung unverzichtbare Zertifikat „Certified International Project Manager (IAPM)“ zu erwerben. „Ich sehe diesen Schritt als ein Gebot der Fairness“, so Dr. Roland Ottmann. „Schließlich lautet unser Anliegen, einen Berufsstand bei seinen beruflichen Herausforderungen mit allen unseren Möglichkeiten zu unterstützen ... und nicht, Kollegen nur deshalb auszugrenzen, weil ihr Zertifikat als Projektmanager bei einem anderen Verband erworben wurde.“

Diesem Credo entspricht auch das Regelwerk der Zertifikatsanerkennung durch die IAPM:

Sie behalten Ihr bestehendes Zertifikat eines anderen Verbandes und erhalten nach eigehender Prüfung zusätzlich ein gleichwertiges Zertifikat der IAPM.

Das so erworbene Zertifikat der IAPM ist entsprechend den Grundsätzen der IAPM lebenslang gültig, eine Re-Zertifizierung wird nicht mehr erforderlich.

Da die IAPM erkennt ggf. auch abgelaufene bzw. nicht re-zertifizierte Zertifikate an.


Das Antragsformular und detaillierte Informationen zum Ablauf und den Bedingungen finden Sie hier: www.iapm.net/anerkennung


« Zurück
IAPM Partners