IAPM International Association of Project Managers

ende
Sie sind hier:  News & Events » IAPM Blog

Mein Lese-Tipp Folge 4:
Dr. Michael Homberg

Mein Lese-Tipp Folge 4: <br />Dr. Michael Homberg 24.06.2013 - Was lesen und empfehlen die Experten? In unregelmäßigen Abständen bitten wir Trainer, Wissenschaftler und Projektmanager, uns die für sie wichtigsten Bücher zu nennen.

„Meiner Meinung nach gibt es für die Weiterentwicklung eines Projektmanagers einen viel besseren Weg als Wiederholungsprüfungen“, so der Berater, Trainer, Coach und Moderator Dr. Michael Homberg zusammenfassend über seine Lektüre-Tipps. Hintergrund: Da sie im Gegensatz zu vielen anderen ein Leben lang gültig sind und nicht aufgefrischt werden müssen, bevorzugt der Gründer und Inhaber der Management-Beratung Dr. Homberg die Zertifikate der IAPM. „Die Pflicht anderer Verbände zur Rezertifizierung empfinde ich als Blockade für einen eigenständigen, passgenau auf die konkreten beruflichen Bedürfnisse zugeschnittenen Ausbau von Kompetenzen. Meine Buch-Tipps sollen Projektmanagern helfen, genau die Skills zu verfeinern, die in ihrer Alltagspraxis auch intensiv gefordert sind.“

Tipp Nr. 1:
Atul Gawande: Checklist-Strategie: Wie Sie die Dinge in den Griff bekommen. München, btb Verlag.

Atul Gawande: The Checklist Manifesto: How to Get Things Right. Macmillan, New York.


„Für viele Unternehmen und Organisationen gibt es ein gigantisches Verbesserungspotenzial durch den zielgerichteten Einsatz von – sehr guten – Checklisten. Es geht um viele hundert Millionen Euro, um viele tausend Menschenleben. Atul Gawande kümmert sich um beides. Er ist Chirurg am Brigham and Women’s Hospital in Boston, Associate Professor der Harward Medical School und der Harvard School of Public Health - und er leitet das 'Safe Surgery Saves Life'-Programm der Weltgesundheitsorganisation WHO. Gawande begründet, warum gerade hochleistende Experten mit umfangreichem Spezial-Know-how von Checklistenlisten profitieren. Und er zeigt, dass die ideale Ergänzung eine Kommunikationsplanung ist, welche die Steuerung der vielen unplanbaren Variablen unterstützt. Im Buch angeführte Beispielbranchen sind die Luftfahrtindustrie, Krankenhäuser, die WHO, projektorientierte Unternehmen und die Bauindustrie. Eine Übertragung der 'Checklist-Rezepte' auf andere Branchen ist mehr als naheliegend.“

Tipp Nr. 2:
Gabriele Strohbauch: Schneller und besser mit Projektmanagement. Dr. Michael Homberg Verlag, Weidenberg


„Darf man ein Buch empfehlen, dass man selber verlegt hat? In diesem Fall sage ich: Ja! Denn bei diesem Titel handelt es sich um eine Überzeugungstat und Herzensangelegenheit. Gabriele Strohbauch hat das beste Lehrbuch bezüglich Netzplantechnik geschrieben, das ich kenne. Es entstand als Antwort auf die immer dicker und umfangreicher werdenden Lehrbücher der großen Ausbildungsorganisationen. Dieses Buch ist kurz, eindeutig, gut lesbar und arbeitet mit Grafiken. Deshalb sind die Inhalte so gut umsetzbar. Es hat sich bewährt als Lehrmaterial über die elementaren Basis-Geheimnisse des Projektmanagements.“


« Zurück
IAPM Partners