Prominente Beispiele für Projekte in Schieflage gibt es zu viele: Dr. Michael Homberg antwortet im Industrieanzeiger mit einem Erste-Hilfe-Plan.

Prominente Beispiele für Projekte in Schieflage gibt es zu viele: Dr. Michael Homberg antwortet im Industrieanzeiger mit einem Erste-Hilfe-Plan. 10.12.2013 - Woran erkennt man, dass der Berliner Flughafen BER mit der maximal möglichen Wucht gescheitert ist? Richtig: Er ist ein Symbol für die Unfähigkeit von Politik und Bauwirtschaft zum effizienten Krisenmanagement - der Volksmund benutzt ihn längst als geflügeltes Wort für Versagen auf ganzer Linie. Für Dr. Michael Homberg, Official Training Partner der IAPM, sind die verwaisten Start- und Landebahnen im Brandenburger Sand nur die Spitze des Eisberges. Andere Beispiele kennt er zuhauf. „Auch mittelständische Betriebe sind betroffen.“

Weil es dem Erfolgscoach wenig konstruktiv erscheint, betroffene Verantwortliche einfach mit der Note „ungenügend“ abzustrafen, hat er für die Zeitschrift Industrieanzeiger zusammengefasst, wie man in Schieflage geratene Projekte erfolgreich aus der Krise führt.

Lesen Sie hier Dr. Michael Hombergs Erste-Hilfe-Plan, mit dem das Projektmanagement „rechtzeitig die Notbremse ziehen und damit langfristige Image- und wirtschaftliche Schäden vom Unternehmen abwenden“ kann.

www.industrieanzeiger.de/managementwissen/-/article/32571342/38657245/Erste-Hilfe-f%C3%BCr-in-Schieflage-geratene-Projekte/art_co_INSTANCE_0000/maximized/


« Zurück

Die IAPM-Zertifizierung

Die Zertifizierung kann über ein reputiertes Onlineprüfverfahren abgelegt werden. Die Kosten richten sich nach dem Bruttoinlandsprodukt Ihres Herkunftslandes.


Welche Zertifizierung passt für Sie am besten?

Aufgrund besserer Lesbarkeit nennen wir in unseren Texten meist nur die generische männliche Form. Nichtsdestotrotz beziehen sich die Ausdrucksformen auf Angehörige aller Geschlechter.

Aus dem IAPM Blog

IAPM Newsletter

Erhalten Sie wertvolle Inhalte zu den Themen Projektmanagement, Zertifizierung und IAPM direkt in Ihre Mailbox. Unser Newsletter ist kostenlos.